Handwerker 2

Vom heimischen Baum zum Kunst-Werk“: Die Drechsler Johannes Ströhle und Johanna Wenz kommen zum 7. Alterfümlichen Bauern- u. Handwerkermarkt am 17.09.2017 nach Möhringen

 

Beim 7. Altertümlichen Bauern- und Handwerkermarkt am 17. September in Möhringen zeigen über 60 Handwerker wie früher in den Werkstätten im Dorf gearbeitet wurde. Mit dabei sind viele Handwerker die mit dem Rohstoff Holz arbeiten und daraus Produkte und Gegenstände aller Art herstellen. Zum ersten Mal in Möhringen sind die Drechsler Johannes Ströhle und Johanna Wenz aus Laichingen auf der schwäbischen Alb. Johannes hatte schon immer mit Holz zu tun. Im elterlichen Zimmereibetrieb und dem Sägewerk des Onkels war er schon von klein auf mit Feuereifer dabei und hat alle möglichen Arbeiten mit Holz erledigt. Schon als Jugendlicher hat er auf einer alten Drechselbank mit Fuß-Betrieb gearbeitet. Auch während des Studiums der Forstwirtschaft hat er nebenbei gedrechselt und bereits Möbel hergestellt. Seine Partnerin Johanna Wenz ist gelernte Floristin. Sie hatte ihre Freude für den Werkstoff Holz entdeckt und ist heute Feuer und Flamme für das Drechslerhandwerk. Beide haben die alte Drechselbank reaktiviert und arbeiten zusammen in der Werkstatt in Laichingen. Eine ganz wichtige Motivation ist für beide den Besuchern des Handwerkermarktes zu zeigen, wie schön unser heimisches Holz ist. Gerade weil es aufgrund von „Fehlern“ , wie Ästen, Rissen, Farbveränderungen und Pilzen nicht industriell verarbeitet werden kann, sondern nur von Handwerkern, die ein Gespür und einen Blick für das Holz und die dessen einmalige Besonderheiten haben. Johannes und Johanna integrieren diese natürlichen Eigenschaften und ungewöhnlichen Formverläufe des Holzes in ihre Produkte und schaffen damit kunstvolle und einzigartige Produkte. Johannes Stroehle sucht sich das passende heimische Holz persönlich aus. Die handwerkliche Tradition ist ihnen bei der Holzbearbeitung und der Herstellung ihrer

Gegenstände sehr wichtig. Beide machen neben der künstlerischen Arbeit an der Drechselbank, die sie in Möhringen vorführen, auch viele andere Auftragsarbeiten aus heimischen Vollholz und stellen darauf Möbel, Gartenmöbel, Zäune und vieles andere her.

 Auch viele andere holzverarbeitende Handwerker zeigen was aus Holz früher aber auch heute hergestellt wird. Schon seit dem 1. Handwerkermarkt ist die Zimmerei Traub aus Daugendorf mit allen Mitarbeitern dabei und zeigt das traditionelle Zimmerer-Handwerk.  Aus Leutkirch im Allgäu kommt Orgelbaumeister Anton Lerner mit einer Orgel und zeigt den Bau von Orgelpfeifen aus Holz. Schreinerin Luzia Stöferle aus Dürrenwaldstetten und viele weitere arbeiten auf dem Bauern- und Handwerkermarkt mit dem Werkstoff Holz und informieren über Ihr Handwerk und Ihre Produkte. 

Der Markt dauert von 10.00 Uhr bis 18 Uhr und findet bei jeder Witterung statt.  Bei Regenwetter stehen mehrere Maschinenhallen und Vordächer im Dorf zur Verfügung.